Nachrichten

● Science for Hippies – Zwischen Bildung, Wissenschaftskommuni-kation und Spiritualität

Interessante Oberstufen-Initiative der Waldorfschule Potsdam: Dort arbeitet man im Rahmen der medienpädagogischen Arbeit mit dem englischsprachigen Projekt „Science For Hippies“ zusammen. Das Informationsportal versuche „in einfacher, freundlicher und zugänglicher Sprache“ zu kommunizieren, „was Wissenschaft und Wahrheit von philosophischer und spiritueller Seite bedeuten und wie ich als Mensch jeden Alters dieser neuen Realität kritisch und kompetent begegnen kann“, heißt es im Artikel. Auch ein YouTube-Kanal ist offenbar geplant. (Erziehungskunst)

● Waldorfkindergarten auf Mallorca schließt nach 20 Jahren

Bei seiner Gründung vor 20 Jahren war der Waldorfkindergarten in Binissalem die erste alternative Bildungseinrichtung auf Mallorca – jetzt stellt er den Betrieb ein. Offenbar war die Nachfrage in den letzten Jahren aufgrund vieler anderer Angebote zurückgegangen, die Corona-Krise verschärfte die Situation.(Mallorca Zeitung)

● Studieren probieren
Neues Orientierungsangebot „Nachhaltiger Wirtschaften“ des Studium fundamentale

Die Orientierungsangebote des Studium fundamentale der Universität Witten/Herdecke (UW/H) richten sich an Abiturientinnen und Abiturienten, die noch auf der Suche nach einem für sie passenden Studiengang sind oder sich einfach mal ausprobieren möchten. Konzipiert und organisiert wird das Angebot vom Studium fundamentale, dem Bereich der UW/H, der insbesondere die überfachlichen und interdisziplinären Lehrveranstaltungen gestaltet. Während der zwei Semester können Interessierte herausfinden, welche Themen zu ihren Fähigkeiten und Interessen passen. Ganz neu mit dabei: Ab dem Wintersemester 2020/21 gibt es nun auch ein Orientierungsangebot mit dem Schwerpunkt „Nachhaltiger Wirtschaften“. (Pressemeldung)

● Bei Demeter-Milch weltweit vorne

190.000 Liter Milch werden täglich zur Molkereigenossenschaft Hohenlohe-Franken in Schrozberg geliefert, rund 40 Prozent davon in Demeter-Qualität. Damit ist die Molkerei der größte Demeter-Milch verarbeitende Betrieb weltweit. 70 Prozent der in Deutschland vertriebenen Demeter-Milch kommt aus Schrozberg.

„In der Schrozberger Genossenschaft sind 280 Mitglieder vereint, 100 davon sind Demeter-Bauern. Sie bestimmen selbst über die Art und Weise, wie der Betrieb geführt wird und müssen daher auf Aktionäre oder Banken keine Rücksicht nehmen. So entschloss man sich schon sehr früh, genauer gesagt 1974, als Pioniere auf ökologische Produkte zu setzen.“ (Fränkische Nachrichten)

Bei ihrem Treffen tauschten sich die anthroposophischen Medienschaffenden über ihre Erfahrungen mit geschlechtergerechter Sprache aus, denn noch immer heißt es ‹Mitarbeiter› statt ‹Mitarbeitende›. Dass die Zeit vorbei ist, in der man die Aufmerksamkeit auf diesen kleinen großen Unterschied als Spitzfindigkeit abtun kann, darin waren sich alle Medienschaffenden einig. Doch auf welchem Weg kann man ihm am besten gerecht werden?
Im Film ‹Joker› scheitert ein Mensch an seiner Umwelt. Statt einen Ausweg aus der Misere zu finden, entwirft Regisseur Todd Phillips Gegenbilder des Clowns und des Faust. Lachen befreit und vermag Distanz zu sich selbst zu schaffen. Typischerweise sind in Diktaturen Witze verboten. Der Umgang mit Humor und Lebensfreude ist ein Indikator, wie frei das eigene Verhältnis zu sich und zur Welt ist. Im Werk E. T. A. Hoffmanns ist das Lächeln nicht selten Signatur der Verstellung. Im Film ‹Joker› von Todd Phillips steht Lachen für Verzweiflung und Verlegenheit.
Wie hilfreich ist die Digitalisierung in der Pflege?
Sie ist inzwischen allgegenwärtig und durchdringt nach und nach sämtliche Lebensbereiche: die Digitalisierung. Auch vor der Pflege macht sie nicht halt – und möglicherweise kann das durchaus eine Hilfe sein. Zum Beispiel, wenn es darum geht, Pflegende von einer umständlichen und zeitaufwändigen Dokumentation sowie anderen bürokratischen Arbeiten zu entlasten. Aber ist das auch tatsächlich so?
Große Rubens-Ausstellung in Paderborn
Corona konnte sie nicht aufhalten: die große kunst- und kulturhistorische Ausstellung „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“, die im Diözesanmuseum Paderborn zu sehen ist (bis 25.10.2020).
Die Schau zeigt Peter Paul Rubens‘ Schaffen und sein Wirken auf breiter Ebene. Es war Rubens, der mit seinen neuartigen Bildideen nicht nur die Malerei, sondern auch die Skulptur im 17. und 18. Jahrhundert in Nord- und Mitteleuropa revolutionierte.